SEI MIT
dabei!

Registrieren Sie sich kostenlos als FREE User bei SANUSLIFE und erhalten Sie 1.000 SANUSCREDITS als Willkommensgeschenk! Mit tollen Videobotschaften von der Umweltaktivistin Magdalena Geschnitzer und unserem Geschäftsführer Ewald Rieder begleiten wir Sie die ersten Tage und zeigen Schritt für Schritt, was Ihnen die SANUSWELT zu bieten hat.

Viel Spaß!

Unsere Projekte

Jetzt Spenden



Kategorien



Sortierung

27.08.2020

Schutz des Regenwaldes

Acción Ecológica ist eine Organisation in Ecuador, die sich seit vielen Jahren für den Erhalt und Schutz des Amazonas Regenwaldes einsetzt. Zugleich werden dabei auch die Rechte der indigenen Bevölkerung geschützt, welche unter den Folgen der Brandrohdung und Abholzung des Amazonas leiden. Der Regenwald in Ecuador wird vor allem für die Bohrung nach Erdöl, aber auch für den Anbau von Tierfutter abgeholzt. Acciòn Ecològica arbeitet aktiv an Aufklärungsarbeiten, Demonstrationen und an Projekten, damit der Regenwald nicht weiter abgeholzt wird. Während dem ersten Corona-Lockdown wurden bei einem der größten Ölunfälle unserer Zeit über 4.000 Barrel Rohöl freigesetzt, welches mehrere Nebenflüsse des Amazonas verseuchte. Von diesem Unglück waren 97.000 Menschen direkt betroffen. Deshalb bildet die Organisation eine Kommission für Wahrheit, Gerechtigkeit und Wiedergutmachung, die sich aus Verteidigern aus verschiedenen Gebieten zusammensetzt. Ziel dieser Kommission ist es, die Verletzung von Rechten permanent zu überwachen, die verschiedenen Anzeigen zu verfolgen und am Ende jeder Regierungszeit eine regelmäßige Überprüfung der Umweltfragen durchzuführen. Unsere Spende an Acciòn Ecològica hilft dabei mit, die Grundrechte vieler Menschen zu bewahren.


Spendensumme

5.000 €

Ort

Ecuador

Partner

Acciòn Ecològica

https://www.accionecologica.org

Zeitraum

Links

30.11.2020

Bäume pflanzen für eine bessere Welt

Bei Plant for the Planet handelt es sich um mehr als 91.000 Kinder und Jugendliche weltweit, die eine große Mission verfolgen: 1 Billion (1.000 Milliarden) Bäume pflanzen. In speziellen Akademien können Kinder selbst zu Botschafter*innen werden und auch andere dazu motivieren, Bäume zu pflanzen. Der Initiator Felix Finkbeiner gründete Plant for the Planet im Alter von 9 Jahren. Der erste Teil unserer Spende wurde dafür verwendet, weitere Klimabotschafter*innen auszubilden. Der zweite Teil der Spende hat dabei geholfen, Bäume auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán zu pflanzen. Dort werden täglich 20.000 neue Setzlinge gepflanzt, welche Teil der über 13,6 Milliarden bereits gepflanzten Bäume werden. 1 Billion Bäume könnten ein Viertel der menschengemachten CO2-Emissionen binden und Wohlstand im Globalen Süden erzeugen.


Spendensumme

5.500 €

Ort

Yucatan

Partner

Plant for the Planet

https://www1.plant-for-the-planet.org

Zeitraum

01.12.2020
 -
31.12.2020

Links

14.12.2020

Schutz von Haien durch Ökotourismus

Jedes Jahr werden über 100 Millionen Haie für ihre Flossen oder ihr Fleisch geschlachtet oder landen als Beifang in den Fischernetzen und verenden. Da auch in Indonesien viele Gebiete bereits überfischt sind und vielen Fischern häufig nur der Haifang als Einnahmequelle bleibt, ist die Anzahl der getöteten Haie pro Jagd-Trip sehr hoch. Madison Stewart hat Project HIU in Indonesien ins Leben gerufen, um eine alternative Einkommensquelle durch Ökotourismus zu bieten. Mit unserer Unterstützung verbindet Madison verschiedene Projekte: Sie bringt Tauchtouristen ins Dorf, die die Fischer begleiten, um Haie zu bewundern. Das bringt auch den Fischern die Liebe zu diesen Tieren näher. Des Weiteren bringt sie den Kindern die Notwendigkeit dieser Tiere im Meer näher und baut so ein Verständnis für die Bedeutung von Haien auf. Madison Stewart ist auch unter dem Namen „Shark girl“ bekannt, denn sie begann bereits im Teenager-Alter, mit Haien zu tauchen. Sie wurde 2017 mit dem australischen „Youth Conservationist of the Year“-Award ausgezeichnet.


Spendensumme

4.306,25 €

Ort

Indonesia

Partner

Project HIU

https://projecthiu.com

Zeitraum

Links

05.01.2021

Notfallhilfe für Südtirol

Auch in Südtirol gibt es Schicksalsschläge, die unsere Herzen stark berühren. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, auch eine Organisation vor Ort mit einem Beitrag zu unterstützen. Ob Schicksalsschlag, Krankheit oder Unfall, der Zusammenschluss von unterschiedlichen Hilfsorganisationen konnte bereits in tausenden Fällen Hilfe anbieten. Die Zahl der Notfälle ist von 267 im Jahr 2019 auf 336 im Jahr 2020 angestiegen. Seit Beginn der Gründung von Südtirol hilft vor 14 Jahren, wurden 2.329 Familien und Einzelpersonen in schwierigen Lebenslagen mit einem Gesamtbetrag von 1,25 Millionen Euro unterstützt.


Spendensumme

5.000 €

Ort

South Tyrol

Partner

Südtirol hilft

https://www.suedtirolhilft.org

Zeitraum

01.01.2021
 -
31.12.2021

Links

18.02.2021

Schulbildung und Trinkwasserbrunnen für Äthiopien

Bereits seit 2016 unterstützt die Firma SANUSLIFE die Stiftung Fondazione Butterfly mit 1% ihres Jahresnettoumsatzes. Mit diesen Spenden wurden bis 2020 fünf Trinkwasserbrunnen, die Sanierung mehrerer Trockenbrunnen, zwei Schulen mit Regenwassersammelsystemen und Wassertanks, sowie mehrere Klassenräume samt Ausstattung in verschiedenen Regionen Äthiopiens gebaut. Millionen von Menschen weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Die Kooperation mit der italienischen Stiftung „Fondazione Butterfly onlus“ liegt uns sehr am Herzen, da sie sich sowohl um die effiziente Verteilung der Spenden als auch die Realisierung der Projekte kümmert. Von dieser Unterstützung profitieren bereits hunderte Familien in Oddarena, Eso, Adonago, Kokhit, Haryayato, Gamada und Meday. Der heftige und immer noch andauernde Krieg in der Region Tigray ermöglicht es der Stiftung zurzeit nicht, sich für die Menschen direkt vor Ort einzusetzen. Die Region ist von 20 Jahren Bürgerkrieg stark geprägt. Dazu kommen eine soziale und wirtschaftliche Krise, extreme Verarmung und die Zerstörung der physischen Infrastruktur.


Spendensumme

222.154 €

Ort

Ethiopia

Partner

Fondazione Butterfly Onlus

https://www.butterflyonlus.org

Zeitraum

01.02.2016
 -
30.11.2020

Links

10.03.2021

Korallen pflanzen

Viele Menschen wissen nicht, wie wichtig Korallen für ein intaktes Ökosystem Meer sind. Dabei bieten sie Unterschlupf und Nahrung für viele Meerestiere, welche ohne ihren Schutz nicht überleben können. Korallenriffe sind einzigartige und sich selbst erhaltende Ökosysteme, die durch ihren Beitrag zur Nahrungskette, ihre Kapazität der Riffbildung und ihre wichtige Rolle im Kohlenstoffkreislauf eine entscheidende Rolle in der tropischen Meereswelt spielen. Der Schutz und die Rehabilitation von Korallenriffen durch die wissenschaftlich nachgewiesene Methodik von Ocean Quest Global beruht auf einer kostengünstigen und einfach umzusetzenden Methode. Das spielt eine große Rolle, denn so erhalten viel mehr Menschen die Möglichkeit, sich im Pflanzen von Korallen einzubringen. Mit der Unterstützung durch die SANUSPLANET Foundation wurde ein kleines Motor-Schlauchboot gekauft, welches Anuar Abdullah, dem Gründer der Organisation, und seinem Team dabei hilft, in verschiedenen malaysischen Gebieten zerstörte Korallenriffe wieder herzustellen, neue zu kreieren und zugleich den Schutz dieser Riffe durch Patrouillen zu gewährleisten.


Spendensumme

3.000 €

Ort

Malaysia

Partner

Ocean Quest Global

https://www.oceanquest.global

Zeitraum

10.03.2021
 -
10.03.2021

Links

27.05.2021

Schulspeisung und Schulbänke für Gambia

Das Motto von Bettina Schmidt lautet: Hilfe zur Selbsthilfe. Bettina gründete vor einigen Jahren den Verein „Zukunft für Gambia“, nachdem sie sich in das Land und die Menschen verliebt hat. In Keneba leben ca. 1.300 Menschen, welche täglich weite Wege hinter sich bringen, um ihre Familie mit Wasser zur versorgen. Kaum Wasser bedeutet zudem keine Möglichkeit zum Anbauen von Gemüse. Der Hunger in Keneba ist groß und Arbeitsplätze gibt es kaum. Aus diesem Grund hilft Bettina den Menschen, durch Wassertürme mit solarbetriebenen Pumpen Eigenanbau betreiben zu können und ermöglicht den Zugang zu Bildung. Die Pandemie hat vor allem die Länder stark getroffen, in denen Menschen bereits in armen Verhältnissen leben. Unsere Spende hat in einer Notlage einen kleinen Teil der notwendigen Unterstützung geboten und wir hoffen, Zukunft für Gambia auch in Zukunft unterstützen zu können.


Spendensumme

1.000 €

Ort

Keneba, Gambia

Partner

Zukunft für Gambia

https://www.zukunft-fuer-gambia.de

Zeitraum

27.05.2021
 -
27.05.2021

Links

27.05.2021

Meeresschildkröten vor Wilderei schützen

Mayotte ist eine kleine Insel neben Madagaskar, die allerdings zu Frankreich gehört. Dort kommen jährlich tausende von Schildkrötenweibchen an Land, um ihre Eier in den Sand zu legen. Bedenken wir, dass von 1.000 geschlüpften Schildkrötenbabys im Durchschnitt nur ein einziges so lange lebt, bis es selbst Eier legen kann, ist die Situation dieser Tiere verheerend. Für diese Zahlen gibt es viele Gründe. Aufgrund des vielen Mülls am Strand, finden die Babys nach dem Schlüpfen den Weg ins Meer nicht, werden dabei nicht selten von streunenden Hunden, Katzen oder Raubvögeln gefressen, laufen durch das Licht der nahen Touristengebäude am Strand in die falsche Richtung, anstatt dem Mondlicht zu folgen oder sie werden von Wilderern gefangen und verkauft. Leider werden auch jene Schildkrötenweibchen gewildert, die an Land kommen, um ihre Eier zu legen. Sie werden geschlachtet, bevor sie ihre wichtige Aufgabe überhaupt erst erledigen können, denn nach der Eiablage wird das für teures Geld verkaufbare Fleisch angeblich bitter. Das bedeutet allerdings auch, dass eine gesamte nächste Generation zusammen mit dem geschlachteten Schildkrötenweibchen ausgelöscht wird. Die ASVM besteht aus einer Gruppe von Freiwilligen, davon nicht selten aus Afrika geflüchtete Menschen, die Nacht für Nacht an den Stränden von Mayotte patrouillieren, um die Tiere zu beschützen und die Gegend sicherer zu machen. Unsere Spende hilft dabei Schildkröten zu erhalten, denn jetzt gerade sind alle sieben Meeresschildkrötenarten vom Aussterben bedroht.


Spendensumme

1.500 €

Ort

Mayotte

Partner

ASVM

Zeitraum

27.05.2021
 -
27.05.2021

Links

17.06.2021

Wasserbrunnen für Kambodscha

Wasserläufer Fritz Kieninger lief 2013 für 16 Tage über 750 km durch Kambodscha, um 16 Trinkwasserbrunnen zu erbauen. 2016 legte er dann innerhalb 18 Tagen als erster Mensch laufend eine Strecke von 900 km von Vietnam bis nach Thailand zurück. Dieses Mal mit dem Ziel, 18 Brunnen bauen zu lassen. Mittlerweile hat der Gründer von KAKIHE gemeinsam mit seinem Team über 365 Brunnen, verteilt in ganz Kambodscha, erbauen lassen, um den Menschen den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. Brunnen Nr. 365 befindet sich im Dorf Koas Takem in der Gemeinde Trorpang Preas, Kam Pong Cham und wurde durch die SANUSPLANET Foundation ermöglicht. Er ist 35 Meter tief und bietet Wasser für 199 Familien. Der Bau eines Dorfbrunnens ist mit einem Betrag von 1.600€ realisierbar. Neben der Verbesserung der Lebensqualität durch sauberes Trinkwasser liegt dem Verein die Schulbildung der Kinder und Jugendlichen besonders am Herzen. Gerade in diesem Bereich kann langfristig Hilfe zur Selbsthilfe geleistet werden.


Spendensumme

1.600 €

Ort

Kambodscha

Partner

KAKIHE

https://www.kakihe.at

Zeitraum

17.06.2021
 -
17.06.2021

Links

Sie wollen spenden?






Datenschutzhinweis gemäß Art. 13 DSGVO 2016/679.
Die beim Ausfüllen dieses Formulars zur Anforderung von Informationen angegebenen Daten werden in Papierform und elektronisch verarbeitet. Ihre Daten werden ausschließlich genutzt, um Ihre Anfragen zu beantworten. Ihre Daten werden weder veröffentlicht noch an Dritte weitergegeben. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist SANUSLIFE INTERNATIONAL, an die Sie sich wenden können, um Ihre Rechte geltend zu machen. Zu diesen gehören u. a. das Recht auf Zugang zu den Daten und das Recht darauf, deren Ergänzung, Berichtigung und Löschung zu verlangen. Für den vollständigen Text des Datenschutzhinweises wird auf den Bereich Datenschutzrichtlinien verwiesen.

Ich erkläre, dass ich den Datenschutzhinweis durchgelesen und verstanden habe.